Leipzig.

Aber normal.

stadt-leipzig-logo

AKTUELLES

Facebookbeiträge

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
18.06.24 - 17:33
AfD-Fraktion Leipzig

Liebe Leipziger,

am morgigen Mittwoch sowie voraussichtlich auch am Donnerstag tagt - wie jeden Monat - die Ratsversammlung zu Leipzig. Sie sind herzlich eingeladen der Sitzung ab 14.00 Uhr auf der Gästetribüne im Neuen Rathaus oder per Livestream unter www.leipzig.de/buergers.../stadtrat/ratsversammlung/ beizuwohnen.

Folgende Themen sind uns morgen und übermorgen wichtig:

AfD-Anfrage "Unwahrheiten des Oberbürgermeisters"

AfD-Anfrage "Erneute politische Kampagne der LVB"

AfD-Anfrage "Wie weiter mit dem Leipziger Gasnetz?"

AfD-Antrag "Aufhebung der Umweltzone in Leipzig"

AfD-Antrag "Beitragsfreies letztes Kindergartenjahr einführen und kostenloses Kindergartenessen prüfen!"

AfD-Antrag "Grünflächen vor repräsentativen Gebäuden wie dem Neuen Rathaus ausreichend bewässern"

Vorlage "Wohnungspolitische Konzept - Fortschreibung 2023"

Vorlage "Eigentümerziele der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH - Dritte Fortschreibung"

#afdfraktionleipzig #srle #leipzig #afd
... Weiterlesenweniger anzeigen

Liebe Leipziger,

am morgigen Mittwoch sowie voraussichtlich auch am Donnerstag tagt - wie jeden Monat - die Ratsversammlung zu Leipzig. Sie sind herzlich eingeladen der Sitzung ab 14.00 Uhr auf der Gästetribüne im Neuen Rathaus oder per Livestream unter https://www.leipzig.de/buergers.../stadtrat/ratsversammlung/ beizuwohnen.

Folgende Themen sind uns morgen und übermorgen wichtig:

AfD-Anfrage Unwahrheiten des Oberbürgermeisters

AfD-Anfrage Erneute politische Kampagne der LVB

AfD-Anfrage Wie weiter mit dem Leipziger Gasnetz?

AfD-Antrag Aufhebung der Umweltzone in Leipzig

AfD-Antrag Beitragsfreies letztes Kindergartenjahr einführen und kostenloses Kindergartenessen prüfen!

AfD-Antrag Grünflächen vor repräsentativen Gebäuden wie dem Neuen Rathaus ausreichend bewässern

Vorlage Wohnungspolitische Konzept - Fortschreibung 2023

Vorlage Eigentümerziele der Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft mbH - Dritte Fortschreibung

#afdfraktionleipzig #srle #leipzig #afd

1 CommentKommentare auf Facebook

Ist schon geil, wenn deutsche Jungs namens Gündogan und Jamal Tore in Pink schießen. ❤️ 🖤❤️💛

17.06.24 - 19:35
AfD-Fraktion Leipzig

Zur heutigen Gedenkfeier für die Opfer des Volksaufstandes von vor 71 Jahren vertraten die Stadträte Karl-Heinz Obser und Christian Kriegel unsere Fraktion. Nach einem Grußwort von Tobias Hollitzer und der Gedenkrede von Bürgermeister Torsten Bonew berichtete Zeitzeuge Harry Becker über die Ereignisse jener Tage in Leipzig. Musikalisch wurde die Gedenkfeier von den Leipziger Blechbläsersolisten würdevoll umrahmt.

Stellvertretend für die gesamte AfD-Stadtratsfraktion legten unsere beiden Stadträte ein Blumengebinde zu Ehren der Opfer des kommunistischen Regimes vom 17. Juni 1953 an der Gedenktafel am Polizeipräsidium in der Straße des 17. Juni nieder.

Unser Wunsch: Mögen die Opfer von damals niemals vergessen werden! Ihr mutiges Handeln ist uns ehrenvoller Auftrag.

#afdfraktionleipzig
... Weiterlesenweniger anzeigen

Zur heutigen Gedenkfeier für die Opfer des Volksaufstandes von vor 71 Jahren vertraten die Stadträte Karl-Heinz Obser und Christian Kriegel unsere Fraktion. Nach einem Grußwort von Tobias Hollitzer und der Gedenkrede von Bürgermeister Torsten Bonew berichtete Zeitzeuge Harry Becker über die Ereignisse jener Tage in Leipzig. Musikalisch wurde die Gedenkfeier von den Leipziger Blechbläsersolisten würdevoll umrahmt. 
 
Stellvertretend für die gesamte AfD-Stadtratsfraktion legten unsere beiden Stadträte ein Blumengebinde zu Ehren der Opfer des kommunistischen Regimes vom 17. Juni 1953 an der Gedenktafel am Polizeipräsidium in der Straße des 17. Juni nieder.

Unser Wunsch: Mögen die Opfer von damals niemals vergessen werden! Ihr mutiges Handeln ist uns ehrenvoller Auftrag. 

#afdfraktionleipzig

1 CommentKommentare auf Facebook

Niemals vergessen 💪💪

10.06.24 - 16:34
AfD-Fraktion Leipzig

Bei den gestrigen Wahlen erreichte die Alternative für Deutschland herausragende Ergebnisse auch in Leipzig. Bei der EU-Wahl erreichte die AfD 18,2 % in der Messestadt und kann künftig mit Siegbert Droese einen Abgeordneten in das EU-„Parlament“ entsenden, bei der Stadtratswahl erreichte die Partei 17 %, konnte ihr Ergebnis im Vergleich zu 2019 um 2,1 Prozentpunkte verbessern und somit als einzige bisher im Stadtrat vertretene Fraktion einen Sitz im Stadtrat dazu gewinnen. Auch bei den Ortschaftsratswahlen erreichte die Leipziger AfD hervorragende Ergebnisse.

Dazu äußert sich der Leipziger AfD-Kreisvorsitzende und künftige EU-Abgeordnete Siegbert Droese wie folgt:

„Danke Leipzig! Danke Leipzig für einen tollen Wahlabend mit großartigen Ergebnissen für unsere AfD! Persönlich bedanke ich mich auch für das Vertrauen in mich und werde das mir von den Wählern verliehene Mandat in Brüssel und Straßburg mit Demut ausüben.

Erneut hat sich gezeigt, dass die hasserfüllte Hetze der Altparteien gegen die einzige relevante Oppositionskraft bei den Menschen nicht mehr verfängt. Immer mehr Bürger wollen eine Politikwende hin zu mehr nationaler Souveränität, konsequenter Remigration und der Sicherung von Frieden und Wohlstand.

Auch im Leipziger Stadtrat hat sich der Wind um 180 Grad gedreht. Die rot-rot-grüne Ratsmehrheit ist abgewählt – die bisherige bürgerfeindliche Politik im Bereich Verkehr, Linksextremismus sowie Ordnung und Sicherheit ist gescheitert. Gesicht dieser bürgerfeindlichen Politik ist eindeutig Oberbürgermeister Jung, der somit gestern eine deutliche Klatsche erlitt. Die von ihm getragene Hetzkundgebung am Samstag, an der lediglich die übliche links-grüne Berufsdemonstrantenklientel teilnahm, war in diesem Sinne ein erneuter Tiefpunkt seiner ohnehin schon an Tiefpunkten reichen Amtszeit. Dementsprechend ist es spätestens jetzt an der Zeit für Herrn Jung, durch seinen Rücktritt den Weg frei für einen Neuanfang in der Leipziger Stadtpolitik zu machen.“

#afdfraktionleipzig #srle #Wahl2024 #stadtratswahl2024 #EUWahl2024 #danke #dankefürdieunterstützung #DankeLeipzig #antifajung #jungmussweg #leipzig #AfD
... Weiterlesenweniger anzeigen

Bei den gestrigen Wahlen erreichte die Alternative für Deutschland herausragende Ergebnisse auch in Leipzig. Bei der EU-Wahl erreichte die AfD 18,2 % in der Messestadt und kann künftig mit Siegbert Droese einen Abgeordneten in das EU-„Parlament“ entsenden, bei der Stadtratswahl erreichte die Partei 17 %, konnte ihr Ergebnis im Vergleich zu 2019 um 2,1 Prozentpunkte verbessern und somit als einzige bisher im Stadtrat vertretene Fraktion einen Sitz im Stadtrat dazu gewinnen. Auch bei den Ortschaftsratswahlen erreichte die Leipziger AfD hervorragende Ergebnisse. 

Dazu äußert sich der Leipziger AfD-Kreisvorsitzende und künftige EU-Abgeordnete Siegbert Droese wie folgt: 

„Danke Leipzig! Danke Leipzig für einen tollen Wahlabend mit großartigen Ergebnissen für unsere AfD! Persönlich bedanke ich mich auch für das Vertrauen in mich und werde das mir von den Wählern verliehene Mandat in Brüssel und Straßburg mit Demut ausüben. 

Erneut hat sich gezeigt, dass die hasserfüllte Hetze der Altparteien gegen die einzige relevante Oppositionskraft bei den Menschen nicht mehr verfängt. Immer mehr Bürger wollen eine Politikwende hin zu mehr nationaler Souveränität, konsequenter Remigration und der Sicherung von Frieden und Wohlstand. 

Auch im Leipziger Stadtrat hat sich der Wind um 180 Grad gedreht. Die rot-rot-grüne Ratsmehrheit ist abgewählt – die bisherige bürgerfeindliche Politik im Bereich Verkehr, Linksextremismus sowie Ordnung und Sicherheit ist gescheitert. Gesicht dieser bürgerfeindlichen Politik ist eindeutig Oberbürgermeister Jung, der somit gestern eine deutliche Klatsche erlitt. Die von ihm getragene Hetzkundgebung am Samstag, an der lediglich die übliche links-grüne Berufsdemonstrantenklientel teilnahm, war in diesem Sinne ein erneuter Tiefpunkt seiner ohnehin schon an Tiefpunkten reichen Amtszeit. Dementsprechend ist es spätestens jetzt an der Zeit für Herrn Jung, durch seinen Rücktritt den Weg frei für einen Neuanfang in der Leipziger Stadtpolitik zu machen.“ 

#afdfraktionleipzig #srle #Wahl2024 #stadtratswahl2024 #EUWahl2024 #danke #dankefürdieunterstützung #DankeLeipzig #antifajung #jungmussweg #leipzig #AfD

9 CommentsKommentare auf Facebook

Auch wir sagen danke und wünschen viel Erfolg im EU Parlament

Leider noch zu wenig. Hoffe Leipzig kann noch mehr.

83% Danke Leipzig.

Wo soll der Jung denn hin, den will doch keiner mehr

Nächster Schritt Landtagswahl am 01.09. Nur die AfD,für unsere Kinder und Zukunft und den ersten MP in Deutschland. 💙🇩🇪

Gratulation. 👍👍👍

💙

die rat t e jung tritt niemals zurück meine meinung

View more comments

09.06.24 - 8:00
AfD-Fraktion Leipzig

Liebe Leipziger,

heute ist Wahltag! Wir alle sind aufgefordert einen neuen Stadtrat und unsere Vertreter im EU-"Parlament" zu wählen. Bitte machen Sie von ihrem Wahlrecht, dem höchsten Recht demokratischer Mitbestimmung, Gebrauch! Nur so können Sie Einfluss auf die Entwicklung unserer Stadt in den nächsten fünf Jahren nehmen. Bitte gehen Sie wählen!

#afdfraktionleipzig #srle #Wahl2024 #wahl #wählen #wählengehen #kommunalwahl2024 #EUwahl24 #Demokratie #leipzig #AfD
... Weiterlesenweniger anzeigen

Liebe Leipziger, 

heute ist Wahltag! Wir alle sind aufgefordert einen neuen Stadtrat und unsere Vertreter im EU-Parlament zu wählen. Bitte machen Sie von ihrem Wahlrecht, dem höchsten Recht demokratischer Mitbestimmung, Gebrauch! Nur so können Sie Einfluss auf die Entwicklung unserer Stadt in den nächsten fünf Jahren nehmen. Bitte gehen Sie wählen! 

#afdfraktionleipzig #srle #Wahl2024 #wahl #wählen #wählengehen #kommunalwahl2024 #EUwahl24 #Demokratie #leipzig #AfD

14 CommentsKommentare auf Facebook

Bin intensiv dabei als Wahlhelfer

Und wählen sie AFD !

Nun, wir waren wählen. Es erfolgt KEINE Überprüfung der Identität per PA ……..

Wir waren schon...AFD...

Wenn ich inzwischen nicht 100%ig sicher wäre das die Wahlen getürkt sind würde ich ja wählen. Aber ich bin mir inzwischen todsicher dass das Ergebnis schon lange vorm Wahlende feststeht. PS: Und da können noch so viele schreien: Schwurbler, Verschwörungstheoretiker oder sonst was.

Ganz sicher

Erledigt

Habe fertig

Eben gewesen.

wir waren schon

👍

Alles erledigt.

View more comments

31.05.24 - 11:00
AfD-Fraktion Leipzig

Mit einem Gewerbesteuer-Hebesatz von 460 Prozent hat Leipzig sachsenweit, verglichen mit den durchschnittlichen Hebesätzen in anderen sächsischen Kommunen, den höchsten Hebesatz überhaupt. Selbst im bundesweiten Vergleich ist er überdurchschnittlich hoch.

In Zeiten einer weltweit unsicheren Wirtschaftslage sollte die Stadt Leipzig ihre heimische Wirtschaft mit allen denkbaren Mitteln fördern, entlasten und zukunftsfähig machen.

Die AfD-Fraktion Leipzig spricht sich deshalb für eine spürbare Absenkung des Gewerbesteuer-Hebesatzes aus. Soweit es die Haushaltslage zulässt, muss es Priorität der Politik sein, das Wirtschaftswachstum in unserer Stadt durch Steuersenkungen anzukurbeln, um dadurch langfristig städtische Einnahmen zu erhöhen.

Neue Unternehmensansiedlungen, gerade auch im Bereich der kleineren und mittleren Unternehmen (KMU), können dadurch begünstigt werden und sorgen weiterhin für eine Bereicherung auf dem Leipziger Arbeitsmarkt. Der Wohlstand unserer Stadt kann somit nachhaltig gesichert und vermehrt werden. Für die AfD-Fraktion im Leipziger Stadtrat gilt jetzt wie auch in Zukunft: Sozial ist, was Arbeit schafft!

Unser Antrag auf Senkung des Gewerbesteuer-Hebesatzes wurde von der Ratsversammlung ins Haushaltsverfahren verwiesen, daher wird in einigen Monaten darüber entschieden werden.

#afdfraktionleipzig #srle #gewerbesteuer #gewerbesteuerhebesatz #wirtschaft #sozialistwasarbeitschafft #leipzig #AfD
... Weiterlesenweniger anzeigen

Mit einem Gewerbesteuer-Hebesatz von 460 Prozent hat Leipzig sachsenweit, verglichen mit den durchschnittlichen Hebesätzen in anderen sächsischen Kommunen, den höchsten Hebesatz überhaupt. Selbst im bundesweiten Vergleich ist er überdurchschnittlich hoch.

In Zeiten einer weltweit unsicheren Wirtschaftslage sollte die Stadt Leipzig ihre heimische Wirtschaft mit allen denkbaren Mitteln fördern, entlasten und zukunftsfähig machen.

Die AfD-Fraktion Leipzig spricht sich deshalb für eine spürbare Absenkung des Gewerbesteuer-Hebesatzes aus. Soweit es die Haushaltslage zulässt, muss es Priorität der Politik sein, das Wirtschaftswachstum in unserer Stadt durch Steuersenkungen anzukurbeln, um dadurch langfristig städtische Einnahmen zu erhöhen.

Neue Unternehmensansiedlungen, gerade auch im Bereich der kleineren und mittleren Unternehmen (KMU), können dadurch begünstigt werden und sorgen weiterhin für eine Bereicherung auf dem Leipziger Arbeitsmarkt. Der Wohlstand unserer Stadt kann somit nachhaltig gesichert und vermehrt werden. Für die AfD-Fraktion im Leipziger Stadtrat gilt jetzt wie auch in Zukunft: Sozial ist, was Arbeit schafft! 

Unser Antrag auf Senkung des Gewerbesteuer-Hebesatzes wurde von der Ratsversammlung ins Haushaltsverfahren verwiesen, daher wird in einigen Monaten darüber entschieden werden. 

#afdfraktionleipzig #srle #gewerbesteuer #gewerbesteuerhebesatz #Wirtschaft #sozialistwasarbeitschafft #leipzig #AfD

3 CommentsKommentare auf Facebook

Sehr gut

Hallo, steht am Briefkasten " Keine AFD Werbung", dann möchte ich auch keinen Flyer. Das mit dem Lesen üben wir dann vielleicht noch mal. Ich habe es gern entsorgt, das Papier können Sie sich das nächste Mal gern sparen. Kostet ja auch Geld. 😉

27.05.24 - 16:54
AfD-Fraktion Leipzig

Was haben der Landkreis Bautzen, der Saale-Orla-Kreis und der Landkreis Schmalkalden-Meiningen gemeinsam? Alle drei Landkreise haben erfolgreich die Arbeitspflicht für Asylbewerber durchgesetzt!

Grundlage bildet der Paragraf 5 des Asylbewerberleistungsgesetzes. Dieser erlaubt es Kommunen den ihnen zugewiesenen Asylbewerbern Arbeitsgelegenheiten anzubieten, sofern das Arbeitsergebnis der Allgemeinheit dient. Die zu leistende Arbeit wird mit einer Aufwandsentschädigung in Höhe von 80 Cent je Stunde vergütet, soweit der Leistungsberechtigte nicht im Einzelfall höhere notwendige Aufwendungen nachweist, die ihm durch die Wahrnehmung der Arbeitsgelegenheit entstehen.

Wird eine angebotene Arbeitsgelegenheit durch einen arbeitsfähigen, nicht erwerbstätigen Asylbewerber unbegründet abgelehnt, so kann dies gegebenenfalls mit einer Leistungskürzung sanktioniert werden.

Die AfD-Fraktion im Leipziger Stadtrat begrüßt diese gesetzliche Möglichkeit und sieht darin eine Chance, ausländischen Schutzsuchenden eine geordnete Tagesstruktur zu ermöglichen. Möglicherweise gibt es den Asylbewerbern auch ein gutes Gefühl auf diesem Wege der gastgebenden Gesellschaft etwas zurückgeben zu können.

Einige Landkreise in Mitteldeutschland arbeiten aktuell an einem Konzept zur Umsetzung der Arbeitspflicht für Asylbewerber und bereiten kommunale Arbeitsgelegenheiten vor. Leipzig sollte ebenfalls diesen richtigen Weg beschreiten! Der Kommunale Eigenbetrieb Engelsdorf und der Eigenbetrieb Stadtreinigung Leipzig könnten geeignete Partner sein und beispielsweise Arbeitsgelegenheiten im Bereich der Grünflächenpflege und Stadtsauberkeit anbieten.

Letztendlich werden wir anhand dieser Maßnahme sehen, welche Asylbewerber tatsächlich den Willen zur Integration besitzen!

Leider wurde der Antrag von der Ratsmehrheit abgelehnt.

#afdfraktionleipzig #srle #arbeitspflicht #Asylbewerber #Arbeit #leipzig #AfD
... Weiterlesenweniger anzeigen

Was haben der Landkreis Bautzen, der Saale-Orla-Kreis und der Landkreis Schmalkalden-Meiningen gemeinsam? Alle drei Landkreise haben erfolgreich die Arbeitspflicht für Asylbewerber durchgesetzt! 

Grundlage bildet der Paragraf 5 des Asylbewerberleistungsgesetzes. Dieser erlaubt es Kommunen den ihnen zugewiesenen Asylbewerbern Arbeitsgelegenheiten anzubieten, sofern das Arbeitsergebnis der Allgemeinheit dient. Die zu leistende Arbeit wird mit einer Aufwandsentschädigung in Höhe von 80 Cent je Stunde vergütet, soweit der Leistungsberechtigte nicht im Einzelfall höhere notwendige Aufwendungen nachweist, die ihm durch die Wahrnehmung der Arbeitsgelegenheit entstehen. 

Wird eine angebotene Arbeitsgelegenheit durch einen arbeitsfähigen, nicht erwerbstätigen Asylbewerber unbegründet abgelehnt, so kann dies gegebenenfalls mit einer Leistungskürzung sanktioniert werden. 

Die AfD-Fraktion im Leipziger Stadtrat begrüßt diese gesetzliche Möglichkeit und sieht darin eine Chance, ausländischen Schutzsuchenden eine geordnete Tagesstruktur zu ermöglichen. Möglicherweise gibt es den Asylbewerbern auch ein gutes Gefühl auf diesem Wege der gastgebenden Gesellschaft etwas zurückgeben zu können. 

Einige Landkreise in Mitteldeutschland arbeiten aktuell an einem Konzept zur Umsetzung der Arbeitspflicht für Asylbewerber und bereiten kommunale Arbeitsgelegenheiten vor. Leipzig sollte ebenfalls diesen richtigen Weg beschreiten! Der Kommunale Eigenbetrieb Engelsdorf und der Eigenbetrieb Stadtreinigung Leipzig könnten geeignete Partner sein und beispielsweise Arbeitsgelegenheiten im Bereich der Grünflächenpflege und Stadtsauberkeit anbieten. 

Letztendlich werden wir anhand dieser Maßnahme sehen, welche Asylbewerber tatsächlich den Willen zur Integration besitzen!

Leider wurde der Antrag von der Ratsmehrheit abgelehnt. 

#afdfraktionleipzig #srle #arbeitspflicht #Asylbewerber #arbeit #Leipzig #AfD

58 CommentsKommentare auf Facebook

Und bitte auch unsere ewig Studierenden, linken und schmarotzer.

Bei uns in Deutschland sind die Straßen,Parkanlagen,Fußwege total verdreckt.früher gab es mal ABM wo Harz 4Empfäner arbeiten konnten und für die Allgemeinheit sich mit eingebracht haben.Da wurden Parkanlagen ,Straßen gereinigt usw.Das wäre ne tolle Sache.Es würde wieder alles Sauberer werden .Doch stattdessen ruht sich der Bürgergeldempfänger aus während der Mittelstand für den Mindestlohn sich abklappert😡

Unbedingt keine Leistungen für lau. SOS AFD

Sehr gute Idee ... Da wird sich die Spreu vom Weizen trennen 😉

Leider denke ich das die Wahlen nicht fair sind.

Für alle die nicht (durch eine Krankheitsbedingte Notsituation) Bürgergeld bekommen.Es gibt so viele offene und vor allem Notwendige Stellen und Arbeit.

Die Ablehnung zeigt das den sogenannten Experten Zucker in A.. geblasen wird. Wehe ein Deutscher weigert sich da sind Sanktionen an der Tagesordnung: Hoffe AFD macht das Rennen bei den Wahlen Wünsche euch viel Erfolg

Die Idee ist sehr gut. Es bleibt jetzt zu hoffen, das wir die Wahl Sonntag in einer Woche gewinnen.

Alle, auch Jugendliche die arbeiten können, müssten arbeiten geschickt werden.Hoffe,die AFD kann bald mitregieren.

Schade, dass der Vorschlag abgelehnt wurde.

Naja, Pflichten würde ich nicht machen da man nicht dazu erzwingen kann. Ich würde eher etwas human rwn gehen, zwar sollen die sich Selbst entscheiden ob die sich ein Job/Ausbildung findet oder das land verlassen. Es sollte auch so geregelt werden, dass diese Asylanten maximal 2 Jahre den Zeit haben ein Job zu finden und maximal 5 Jahre arbeiten auf deutschen Boden, bevor man sich bei uns Einbürgerung darf und Sozialleistungen Beziehungweise im Falle des Jobverlust, auch sich wieder um erneute Job findet. Es sollte auch die Pflicht sein, dass ein Asylant/Ausländer bei uns mindestens halbwegs die deutsche Sprache beherrschen soll. Bevor die bei uns arbeiten dürfen, da in Kommunikation mit Kunden und kollegial nun mal deutsch gesprochen wird. 😉

Es sollte tatsächlich eine Arbeitspflicht für alle geben, wer arbeit angeboten bekommt und sie ablehnt ,aus Mangel an lust, darf kein geld vom Staat mehr bekommen. Betrifft Flüchtlinge als auch einheimische bürgergeld Empfänger.

müßte in dresden auch sofort eingeführt werden .......................

Viel Erfolg 👍💪👏

Auf den Feldern Steine lesen , es gibt genug Arbeit.

Grenzen zu und die schon drin sind, raus

Sehr schlecht,wegen arbeiten sind die nicht gekommen .Ich sehr sie schon alle wieder weg schwimmen...man wird ja noch träumen dürfen

Nicht nur Asylbewerber 🙈haben auch genug schnorrer im eigenen Land wo ich der Meinung bin gerade für unsere schnorrer wären Arbeitslager sehr gut angebracht

Besser ist Heimreise ohne Diskussion ! Die benötigten Fachkräfte können die Hinterweltler nicht ersetzen ! 🥴😉

die wollen doch nur haben !

Aber nur gering fügig Arbeitspflicht

Weiter so sonst sind wir verloren. Viel Zeit ist nicht

Wir haben genug Arbeitslose. Diese und alle arbeitsfähigen Bürgergeldempfänger sollten in Arbeit gebracht werden. "Fachkräfte", welche den halben Tag lang in den Städten und Parks herumlungern, brauchen wir nicht. Die haben in ihren Heimatländern genug zu tun.

Wenn Sie schon mal hier sind dann sollen sie auch Arbeiten für ihr Brot und sich nicht alles vom deutschen Steuerzahler bezahlen lassen und sonst ab nach Hause

Feste Jobs bitte für deutsche frei lassen

View more comments

AKTUELLES

Pressemitteilungen

Droese: Verpflichtende Teilnahme an Demonstration muss aufgeklärt werden!

+++ Pressemitteilung +++

Wie verschiedenen Medienberichten zu entnehmen ist, wurden Schüler der Leipziger Gerda-Taro-Schule im Rahmen eines Projekttages zum Thema „Nachhaltigkeit“ am 15. September 2023 zur Teilnahme an einer politischen Kundgebung, nämlich der an diesem Tag stattfindenden “Fridays for Future“-Demonstration, verpflichtet.

Dazu äußert …

Wie verschiedenen Medienberichten zu entnehmen ist, wurden Schüler der Leipziger Gerda-Taro-Schule im Rahmen eines …

Beyer: Nein zum Flüchtlingslager Paunsdorf!

+++ Pressemitteilung +++

Im Leipziger Osten, genauer im Brennpunkt-Stadtteil Paunsdorf (Migrantenanteil: 27 % / Anteil SGB-II-Leistungsempfänger: 25 %), soll nun zum wiederholten Male ein Standort zur Unterbringung von Flüchtlingen/Migranten eingerichtet werden (Beschlussvorlage VII-DS-08951). Auf einem unbebauten Grundstück an der Hohentichelnstraße 20 sind …

Im Leipziger Osten, genauer im Brennpunkt-Stadtteil Paunsdorf (Migrantenanteil: 27 % / Anteil SGB-II-Leistungsempfänger: 25 …

Droese: Sichere Daseinsvorsorge statt Traumtänzereien bei der L-Gruppe!

+++ Pressemitteilung +++

Die Leipziger Volkszeitung (LVZ) vom heutigen 14. Juli 2023 berichtet vom Rumoren in den Reihen der Mitarbeiter der Leipziger Stadtwerke und der Leipziger Wasserwerke. Diese fordern nach dem Tarifabschluss der Leipziger Verkehrsbetriebe nun ebenfalls mehr Gehalt.

Dazu äußert sich der …

Die Leipziger Volkszeitung (LVZ) vom heutigen 14. Juli 2023 berichtet vom Rumoren in den …

AktuelleS

Amtsblattbeiträge

Danke Leipzig
für 17 Prozent!

Leipziger Amtsblatt Nr. 12/2024

Bilanz und
Ausblick

Leipziger Amtsblatt Nr. 08/2024

Grünau im
Blick behalten!

Leipziger Amtsblatt Nr.
07/2024

Grundsteuer:
Hebesatz senken!

Leipziger Amtsblatt Nr. 06/2024

Tiefgarage
am Cottaweg?

Leipziger Amtsblatt Nr. 05/2024

Weihnachtszirkus
retten!

Leipziger Amtsblatt Nr. 04/2024

AfD-Fraktionsarbeit im Leipziger Rathaus

Anfragen

Der AfD-Fraktion Leipzig

standardbild
Anfrage zur Ratsversammlung am 19. April 2023

Leipzig braucht Platz!

Anfrage – VII-F-08424

Die Zahlen der Migranten, welche der Stadt Leipzig zugewiesen werden, steigen in rasantem Tempo. Allein in diesem Jahr erwartet die Stadt Leipzig 3.300 zusätzliche…

standardbild
Anfrage zur Ratsversammlung am 19. April 2023

Ruinöser Zustand von ehemaligen Bahngebäuden entlang der S-Bahnstrecke Plagwitz – Leutzsch

Anfrage-Nr. VII-F-08411

Sachverhalt
Die meisten Gebäude in diesem Streckenbereich bieten für Bahnfahrgäste einen verwahrlosten und schlimmen, ruinösen Anblick. Dies betrifft u.a. vormalige Bahnhofsgebäude wie die Ruine des…

standardbild
Anfrage zur Ratsversammlung am 19. April 2023

Öffnung des Liviaplatzes

Anfrage-Nr. VII-F-08329

Sachverhalt
Am 09.02.2023 hat die Ratsversammlung unter der Nr. VII-P-08003-ÄA-04 beschlossen: „Der Stadtrat beschließt die temporäre Öffnung des Pilotprojektes bis Ende der 2. Bauphase (voraussichtlich…

standardbild
Anfrage zur Ratsversammlung am 15. März 2023

Zustand der Freiwilligen Feuerwehren in Leipzig

Anfrage-Nr. VII-F-08266

Die 21 Leipziger Ortswehren sind fester Bestandteil der täglichen Gefahrenabwehr in der Großstadt Leipzig. Neben Tätigkeiten im Bereich Bevölkerungsschutz, Katastrophenhilfe, Brandsicherheitswachdienst usw. nimmt die…

standardbild
Anfrage zur Ratsversammlung am 15. März 2023

Trinkwassernotbrunnen in Leipzig

Anfrage-Nr. VII-F-08265

Trinkwasser ist eine der wichtigsten Lebensgrundlagen des Menschen. Trinkwassernotbrunnen sind leitungsunabhängige Einzelbrunnen, welche einen wichtigen Teil der Trinkwasser-Notversorgung im Katastrophenfall darstellen und vom Bund…

standardbild
Anfrage zur Ratsversammlung am 15. März 2023

Fahrspurreduzierung in der Richard-Lehmann-Straße

1/1 Anfrage-Nr. VII-F-08259

Sachverhalt
In der Richard-Lehmann-Straße wurden kürzlich die Fahrspuren für KFZ zwischen Zwickauer Straße und Tabaksmühle auf eine Fahrspur je Richtung reduziert.

Deshalb fragen wir an:


1. Aus…

Anträge

Der AfD-Fraktion Leipzig

standardbild
Antrag-Nr. VII-A-08500

Hundekot im öffentlichen Raum mittels DNS-Überwachung bekämpfen

Antrag-Nr. VII-A-08500

Beschlussvorschlag
1. Der Oberbürgermeister legt der Ratsversammlung bis Ende 2023 eine Beschlussvorlage vor, die die Einführung einer DNS-Überwachung für Hunde zum Zwecke der Bekämpfung von…

standardbild
Antrag-Nr. VII-A-08499

Erstellung eines Sicherheitskonzeptes für das Umfeld der Asylunterkunft Kommandant-Prendel-Allee/KolmstraßeAntrag-Nr. VII-A-08499

Antrag-Nr. VII-A-08499

Beschlussvorschlag
1.Der Oberbürgermeister wird beauftragt, bis zum 3. Quartal 2023 im Zusammenwirken mit der Polizeidirektion Leipzig und dem Ordnungsamt Leipzig ein nach außen wirkendes Sicherheitskonzept…

standardbild
Antrag-Nr. VII-A-08260

Sofortmaßnahmenprogramm zur Verbesserung der Raumakustik an kommunalen Schulen

Antrag-Nr. VII-A-08260

Beschlussvorschlag
1.Die Stadtverwaltung wird beauftragt, ein finanziell untersetztes Sofortmaßnahmenprogramm zur Verbesserung der Raumakustik an bestehenden kommunalen Schulen bis Anfang IV. Quartal 2023 aufzulegen.
2.Das Sofortmaßnahmenprogramm zur…

standardbild
Antrag-Nr. VII-A-08117

Pilotprojekt Alkoholverbotszonen

Antrag-Nr. VII-A-08117

Beschlussvorschlag
1. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, mindestens drei Leipziger
Kriminalitätsschwerpunkte pilothaft für ein Jahr zu Alkoholverbotszonen zu erklären. Auf
Grundlage des § 9a Abs. 1 i. V….

standardbild
Antrag-Nr. VII-A-08118

Blütezeiten auf städtischen Grünflächen verlängern

Antrag-Nr. VII-A-08118

Beschlussvorschlag
1. Die Stadtverwaltung wird beauftragt, das Spektrum von Blühpflanzen auf städtischen
Grünflächen zu erweitern und somit den Zeitraum für das Angebot an Nektar für Insekten
zu…

standardbild
Antrag-Nr. VII-A-07870

Nachnutzungsperspektiven des Kita-Gebäudes „Althener Anger 18“
frühzeitig klären

Antrag-Nr. VII-A-07870

Beschlussvorschlag
1. Die Stadt Leipzig organisiert im Jahr 2023 einen Bürgerdialog im Ortsteil Althen, um
mögliche Nachnutzungsoptionen für die freiwerdende DRK-Kindertagesstätte
„Sonnenschein“ (Althener Anger 18) mit der…

Redebeiträge

Der AfD-Fraktion Leipzig

standardbild
 

Redebeitrag Stadtrat Marius Beyer in der Ratsversammlung am 22.05.2024

zum Änderungsantrag VII-A-09922 „Arbeitspflicht für Asylbewerber in Leipzig anwenden!“

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

was haben der Landkreis Bautzen, der Saale-Orla-Kreis und der Landkreis Schmalkalden-Meiningen gemeinsam? Alle drei Landkreise haben erfolgreich die Arbeitspflicht für Asylbewerber…

standardbild
 

Redebeitrag Stadträtin Sylvia Deubel in der Ratsversammlung am 22./23.05.2024  

zu TOP 18.20 VII-DS-09803 „Grundsatzbeschluss: Naturschutzgroßprojekt Leipziger Auwald“

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
sehr geehrte Damen und Herren Beigeordnete und Stadträte,
sehr geehrte Gäste,

es ist ein Mammut-Projekt!

Die Entstehungsgeschichte unseres Leipziger Auwaldes beginnt nach Ende der…

standardbild
 

Redebeitrag Stadtrat Christoph Neumann in der Ratsversammlung am 13.03.2024

Stellungnahme der Stadt Leipzig im bergrechtlichen Planfeststellungsverfahren zur Änderung des Rahmenbetriebsplanes „Kiessandtagebau Zitzschen“ (Gemarkung Knautnaundorf)

Sehr geehrter Oberbürgermeister Jung,
wertgeschätzte Bürgermeister und Ratsmitglieder,
ehrenwerte Bezirksbeiräte und Ortschaftsräte,
liebe Gäste im Saal und vor den Bildschirmen!

Die Mitteldeutsche Baustoffe GmbH hat beim Oberbergamt die…

standardbild
 

Redebeitrag Stadtrat Marius Beyer in der Ratsversammlung am 13.03.2024

zum Antrag VII-A-09501 „Bürgerentscheid zur Mitausrichtung von Olympischen Spielen 2036/2040 in Leipzig“ 

Herr Oberbürgermeister,

grundsätzlich begrüßt die AfD-Fraktion Leipzig die Initiative zur Bewerbung unserer Stadt um die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2036/2040. Wir als AfD-Fraktion setzen uns…

standardbild
 

Redebeitrag Stadtrat Udo Bütow in der Ratsversammlung am 12.03.2024

zur Beschluss-Vorlage Nr. VII-DS-07999: Stadtplatzprogramm 2030+, Transformation von Stadt- und Quartiersplätzen zu nachhaltigen Aufenthaltsräumen

Sehr Damen und Herren, Herr Oberbürgermeister,

die Leipziger Stadtverwaltung hat uns nun ein Programm zur Aufwertung verschiedener Plätze in der Stadt vorgelegt. Darüber könnte man…

standardbild
 

Redebeitrag Stadtrat Christian Kriegel in der Ratsversammlung am 27.02.2024

zum Antrag der AfD-Fraktion Nr. VII-A-08859-NF-02 Ausstattung der Polizeibehörde Leipzig (Stadtordnungsdienst) mit Hilfsmitteln

Herr Oberbürgermeister,

meine Damen und Herren Beigeordnete und Stadträte,
verehrte Gäste und Pressevertreter im Saal und im Livestream,

der Stadtordnungsdienst erfüllt hoheitliche Aufgaben zur Gewährleistung von Sicherheit…

Unsere Stadträte

in der AfD-fraktion Leipzig

, MdEP , MdB , MdL

Fraktionsvorsitzender stellv. Fraktionsvorsitzender Fraktionsgeschäftsführer Fraktionsjustitiar Fraktionsreferent Stadtrat

Fraktionsvorsitzende stellv. Fraktionsvorsitzende Fraktionsgeschäftsführerin Fraktionsjustitiarin Fraktionsreferentin Stadträtin

Unsere Ziele für Leipzig

Dafür setzen wir uns ein

Nach oben scrollen

Suchformular

Schnellkontakt

Facebookeinträge werden geladen ...