Picture of Karl-Heinz Obser
 
Lesezeit: 1 Minute

Noch
vier Jahre?

Leipziger Amtsblatt Nr. 09/2023

Die Bürger sollten gewiss Respekt haben vor dem Amt eines Oberbürgermeisters – vor allem in schwierigen Zeiten! So ist ein OBM 24 Stunden in der Pflicht, die richtigen Entscheidungen zum Wohle der Stadt zu treffen. Aber genau hier liegt aus Sicht der AfD-Fraktion der Knackpunkt! Das Engagement des derzeitigen Amtsinhabers begann noch mit dem Schwung aus der Zeit als Beigeordneter für Jugend, Schule und Sport. Seitdem entwickelte sich eine zunehmende Entfremdung zu großen Teilen der Leipziger Bürgerschaft und der mittelständischen Wirtschaft. Dies fand seinen Ausdruck u.a. bei der letzten OBM-Wahl 2020, welche Burkhard Jung nur mit massiver Unterstützung von Grünen und Linken gewann. Mit gravierenden Folgen bis 2027! Aus AfD-Sicht sind dies vor allem die fehlende Distanzierung zum gewaltbereiten linken Milieu dieser Stadt, seine Tatenlosigkeit bezüglich des illegalen Graffiti-Unwesens, die Beförderung eines angeblichen Klimanotstandes und die daraus resultierende fragwürdige städtische Energiepolitik, seine politisch naiven Vorstellungen zum derzeitigen Migrationschaos und aktuell die selbstherrliche „Verkehrswende“ ohne Einbeziehung der Bürger und der Wirtschaft! Zur beliebten Eigenwerbung „Leipzig wächst“ ist festzustellen: Ja, was wächst und wohin eigentlich?

Teilen:

Facebook
Twitter
Email
Drucken

Weitere Beiträge

Grünau im
Blick behalten!

Leipziger Amtsblatt Nr.
07/2024

Grundsteuer:
Hebesatz senken!

Leipziger Amtsblatt Nr. 06/2024
Nach oben scrollen

Suchformular

Schnellkontakt

Facebookeinträge werden geladen ...