Lesezeit: 1 Minute

Gegen eine Kennzeichnungspflicht für die Polizeibehörde!

Gegen die Stimmen der AfD-Stadtratsfraktion wurde eine (anonyme) Kennzeichnungspflicht für den Stadtordnungsdienst beschlossen. Auf Antrag des Jugendparlamentes wurde mit Hilfe aller anderen Fraktionen dieser Beschlusspunkt gefasst.

Unsere Kernaussage zusammengefasst von Stadtrat Holger Hentschel:

Wir werben um mehr Verständnis für die Polizei, wir werben um mehr Verständnis für die Polizeibehörde! Sie machen einen wichtigen Job für uns alle und halten oft genug ihren Kopf für gesellschaftliche Missstände hin.
Dafür ein herzliches Dankeschön!

Die Polizei, auch der Stadtordnungsdienst, ist nicht der Prügelknabe der Nation!

https://www.l-iz.de/politik/leipzig/2018/05/Der-Stadtrat-tagt-Kennzeichnungspflicht-fuer-den-Stadtordnungsdienst-beschlossen-217753

Bildquelle: L-IZ.de

Teilen:

Facebook
Twitter
Email
Drucken

Weitere Beiträge

standardbild
 

Droese: Verpflichtende Teilnahme an Demonstration muss aufgeklärt werden!

+++ Pressemitteilung +++

Wie verschiedenen Medienberichten zu entnehmen ist, wurden Schüler der Leipziger Gerda-Taro-Schule im Rahmen eines Projekttages zum Thema „Nachhaltigkeit“ am 15. September 2023 zur Teilnahme…

standardbild
 

Beyer: Nein zum Flüchtlingslager Paunsdorf!

+++ Pressemitteilung +++

Im Leipziger Osten, genauer im Brennpunkt-Stadtteil Paunsdorf (Migrantenanteil: 27 % / Anteil SGB-II-Leistungsempfänger: 25 %), soll nun zum wiederholten Male ein Standort zur Unterbringung…

Nach oben scrollen

Suchformular

Schnellkontakt

Facebookeinträge werden geladen ...